Follow us on Facebook!
Watch our Videos on YouTube!
Subscribe to our Tweets!
Add us to your Circles!
Launch ScubaBoard

  SlingShot

Die Flosse mit Gangschaltung


 Flosse SlingShot
 Gangschaltung der Slingshot  Powerbaender SlingShot  Flexzone SlingShot
 Verstellung der Flossenhärte
  Powerbänder  Flex Zone
     

Erhältliche Farben: Schwarz/blau; Schwarz/silber und Schwarz/Pink

Farben der SlingShot

 

Erhältliche Größen: Small (ca. 37-40), regular (ca. 41-44) and Large/X-large (ca. 45-48)

Bedienungs- und Pflegeanleitung  


Die Slingshot ist eine technisch raffiniert entwickelte Flosse, die revolutionäre neue Funktionen mit modernem Design verbindet. Zwei Silikon-Kraftübertragungsbänder nehmen deine Power bei jedem Kick auf und geben sie gleichmäßig an das Flossenblatt weiter. Durch die dreifach verstellbaren Bänder kann die Härte der Flossen jederzeit beliebig
verändert werden. Selbstverständlich auch mit dicken Handschuhen. Somit lässt sich die Flossenhärte auf die Muskulatur des Tauchers einstellen – so einfach wie das Schalten eines Getriebes. Sicherheit wird natürlich auch hier großgeschrieben: Selbst mit ausgehakten Kraftübertragungsbändern ist noch ausreichend Schub vorhanden, die Bänder lassen sich auch bei angezogener Flosse unter Wasser verstellen. Zudem ist es die erste Flosse mit Gelenk am Mittelfuß, damit wird die ganze Kraft direkt vom Bein ohne Umwege auf die Flosse übertragen.

Das Ergebnis: mehr Power, mehr Komfort, weniger Ermüdung = mehr Spaß am Tauchen.

Merkmale der SLINGSHOT:

Kraftbänder:
Vergeude keine Energie –nutze sie zu 100%! Deine Muskelenergie entlädt sich komplett in die 100%-Siliconbänder, diese geben die Energie gleichmäßig wieder ab. Lass die Power Bands für Dich arbeiten und schone Deine Energiereserven  Behalten die Elastizität und bleiben robust. Nach Tests von 500,000 Zyklen, “schnalzen” sie immer noch. Sollten sie jemals defekt sein können sie einfach ausgetauscht werden.

Härtejustierung (Shifters):
Härteeinstellung auch während des Tauchens! Einfach Flosse umdrehen und verstellen. Das Geschwindigkeits/Kräfte-Verhältnis wird während des Tauchgangs verändert. Schwächere Muskulaturen (wenig Training) bevorzugen #1 während stärkere Schwimmer (viel Training) die #3 bevorzugen. Vielleicht starten Sie mit #3 und wählen während des Tauchgangs einen kleineren Gang – Der Taucher hat die volle Kontrolle

Mittelfuß-Flexgelenk:
Das Flossenblatt ist am Mittelfuß-Flexgelenk an 2 Punkten aufgehängt. Dies verschafft den Zehen und dem Vorderfuß eine weit natürlichere, komfortablere Position. Ermöglicht eine größere  Beweglichkeit und bessere Nutzung des Flossenblattes.

Resultat- mehr Komfort, Energie, Vorschub und Effizienz