Follow us on Facebook!
Watch our Videos on YouTube!
Subscribe to our Tweets!
Add us to your Circles!
Launch ScubaBoard
Apeks Atemregler - die Unterschiede

Mit über 30 Jahren Erfahrung ist APEKS Marine Epuipment Ltd einer der führenden Hersteller von Atemreglern weltweit. Unsere state-of-the-art Produktionsstätte ist stest auf dem allerneusten Stand der Produktionstechnik und die totale Kontolle über jeden Produktionsprozess machen APEKS Atemregler zur den Industrie-Besten in Punkto Design, Qualität und Leistung.
APEKS Atemregler sind ideal für den Gebrauch in allen Gewässern. Ihre unübertroffene Leistung selbst unter den extremsten Bedingungen sind in der professionellen Taucherwelt global bekannt. Die Tauchlegende John Bennet, der als erster Mensch jemals mit herkömmlichem Tauchgerät in Tiefen jenseits der 300 Meter war, vertraut seit langem auf APEKS für seine Rekordtauchgänge. John bringt es auf den Punkt, wenn er über APEKS Atemregler spricht: "APEKS Atemregler atmen sich herrlich - es sinid einfach die Beseten". APEKS bietet ein Sortiment an Atemreglern, die Tauchern eine Vielzahl an Vorteilen bieten. Vom praktischen und robusten XTX 20 bis hin zum ultimativen in Leistung und unübertroffenen Schönheit, dem TUNGSTEN, haben alle Atemregler gemeinsame Merkmale, die sie zu hervorragenden Produkten in allen Preislagen machen.

 
Überbalancierte Membransteuerung:
Das Herz aller Atemregler ist die erste Stufe. Die meisten APEKS ersten Stufen nutzen eine einzigartiges Überbalanciertes Membrankonzept. Bei dieser Technik erhöht sich - anders als bei traditionell balancierten Modellen - der Mitteldruck im Schlauch bei zunehmender Tiefe (Abtauchen des Tauchers) in zunehmendem Maße. Dieser Anstieg des Mitteldrucks gleicht die zunehmende Dichte des Atemgases durch einen erhöhten Durchfluss von Atemgas aus. Das Resultat sind hervorragende Atemwerte unabhängig der Tauchtiefe eines Tauchers. Das überbalancierte Membransystem findet sich in allen  wieder.


Trockenkammer Gefrierschutzsystem
Standard bei den meisten APEKS Atemreglern ist das einzigartige Trockenkammersystem. Dieses System hat mehrere Gründe, einschließlich der Verhinderung von Eisklümpchen an der Hauptfeder in der ersten Stufe. (Dies passiert beim Tauchen in sehr kaltem Wasser). Die trockene Versiegelung der ersten Stufe wirkt wie ein Schutzschild gegen das Eindringen von Schwemm- und Fremdstoffen in die Hauptkammer, erspart Ihnen die Verwendung von schmierigem Silikonöl oder Fettfüllungen im Inneren Ihres Atemreglers. Das Trockenkammersystem findet Verwendung bei allen 200ern, 100er, 50er und 40ern, sowie bei den DS4 ersten Stufen  

 

Die pneumatisch balancierten 2. Stufen
Alle APEKS zweiten Stufen besitzen ein pneumatisch balanciertes Ventilsystem. In den meisten zweiten Stufen öffnet der
Einatemwiderstand des Tauchers ein Ventil im innern des Atemreglers, welches allein von einer Feder unter Spannung gehalten wird. Im APEKS - System ist das Ventil in der zweiten Stufe durch Druckluft "balanciert". Das bedeutet, der Mitteldruck wird auch auf die andere Seite des Ventils geleitet, um der alleinigen Kraft der Feder entgegenzuwirken. Dies reduziert den Einatemwiderstand, der für das öffnen der zweiten Stufe notwendig ist. Dieses System erleichtert die gesamte Atemarbeit während des Tauchens -  egal in welcher Temperatur, Umgebung und Tiefe.

Anti-bakterielles Mundstück