Händlersuche

Tauchen Erste Schritte - Tauchen im Urlaub


Tauchen im Urlaub

Die Ansprüche der Urlauber an die Freizeitgestaltung im Urlaub sind gestiegen. Die Organisatoren von Urlaubsreisen bieten mehr und mehr auch Aktivitäten wie Tauchkurse und Tauchausflüge an. Unterscheiden muss man, ob das Tauchen „nur“ eine Nebenbeschäftigung oder aber der Hauptzweck des Urlaubs sein soll. Für letzteren Fall gibt es spezialisierte Tauchreiseveranstalter. Auf der weltweit führenden Wassersportmesse boot Düsseldorf mit Europas größtem Tauchsportangebot sind viele dieser Anbieter vertreten.

Als Anfänger sollte man zunächst den Verlockungen exotischer Tauchziele widerstehen, da diese oft nur für qualifizierte Taucher geeignet sind. Entscheidend für die Auswahl des Anfängers sind drei Punkte:

  1. Verfügt die Tauchbasis über qualifiziertes Personal für die Anfängerausbildung?
  2. Liegen vor Ort für den Anfänger geeignete äußere Voraussetzungen vor, wie z.B. Ausbildungsbecken und klares Wasser ohne Strömung mit begrenzter Tiefe?
  3. Gehört die Tauchbasis einer internationalen Organisation an, so dass allseits gültige Ausbildungsstandards eingehalten und Ausbildungszertifikate (Brevets) ausgestellt werden können.

Viele Hotelanlagen in Tauchrevieren haben eigene Tauchbasen oder kooperieren mit Tauchbasen vor Ort. Bei der Buchung ist darauf zu achten, in wie weit das Tauchangebot im Reisepreis inbegriffen ist oder welche zusätzlichen Kosten entstehen. Empfehlenswert ist auf jeden Fall sich vor Antritt der Tauchreise eine eigene Grundausrüstung, d.h. Maske, Schnorchel und Schwimmflossen zuzulegen.

Zurück